»Congruency over conformity. Authenticity over perfection. Adaptability and Inquisitiveness over methodology.«

– Linda Kohanov

Die Werte einer authentischen Gemeinschaft

Es liegt mir sehr am Herzen, mit meinem Wirken die Grundlage für ein authentisches Miteinander zu erschaffen. Deshalb lade ich zu einer Auseinandersetzung mit ein paar Punkten ein die mir dafür wesentlich erscheinen. Diese Werte ermöglichen es uns, einen offenen, authentischen Umgang mit uns selbst und Anderen zu leben und kultivieren.

 

  • Mit dem sein „was ist“. Wir erlauben uns, die Dinge in uns so wahrzunehmen wie sie sind, ohne sie wegzudrücken, loswerden zu wollen oder direkt zu versuchen sie zu ändern. Wir nehmen es erstmal an und akzeptieren, dass wir uns so fühlen auch wenn es unangehnem ist. Damit schaffen wir uns selbst einen Raum in dem wir das, was in uns ist, beobachten und erforschen können. Dies ist die Grundlage für Nachhaltige Veränderung. Denn nur was erstmal sein darf, kann sich tatsächlich bewegen.

 

  • Wertfreies Beobachten. Wir beobachten ohne zu werten, nehmen Folgen unseres Fühlen und Handens wahr. Wir beobachten auch andere ohne zu werten. Denn was gibt mir das Recht über die Erfahrungen und Handlungen eines anderen zu urteilen?

 

  • Es gibt kein richtig oder falsch. Die Beteiligten sind stets eingeladen zu fühlen was stimmig ist.

 

  • Wir beachten unsere Körperweisheit. Wir nehmen unseren Körper wahr und beziehen seine Botschaften in jeder Situation mit ein.

 

  • Wir öffnen uns dem Fluss des Lebens. Denn das Leben ist kein Problem das gelöst werden muss, es ist vielmehr ein Mysterium das erforscht werden will.

 

  • Wir erlauben uns, verletzbar zu sein und verwenden Verletzbarkeit nicht gegeneinander.